Nachricht schicken

Einheit kommentieren

Trainingseinheit
  • Zusammenfassung

Werbung deaktivieren

sarah003 Frau » Trainingstagebuch

11:00:00 Uhr

01:00:00 Std.

etwas härter (5 / 10)

Personal-Training

Fitness & Krafttraining

Trainingsbemerkung

etwas härter (5/10)


Auch das heutige Training war wieder sehr gut, wobei es zeitweise auch sehr schwer, sehr intensiv war.

Manche Übungen sind mit ein paar Wiederholungen relativ leicht. Aber leicht ist sein Training im Grunde ja eh nie. Wenn ich aufgeben würde, dann fangen bei ihm die Wiederholungen erst so richtig an. Dann wird es erst so richtig schwer.

Das Aufwärmtraining bestand aus dem Kreuzheben mit Hanteln, die Arme beim Hochkommen im Wechsel nach oben strecken. Dazu folgten Laufen auf der Stelle sowie Liegestütze auf dem Boden (runter auf den Boden, eine Liegestütze und wieder hinstellen).

Ebenso seitliche Crunches im Stehen, also die Hände hinter den Kopf, in die leichte Kniebeuge und den Oberkörper seitlich so nach unten drehen, so dass man mit dem rechten Ellenbogen zum linken Knie zieht (und umgekehrt natürlich auch).

Nach zwei Durchgängen war mein Puls im oberen Bereich (Grins).

Dann ging es sehr intensiv weiter.

Zunächst mit den 3 kg Hanteln. Die Arme/Oberarme in Schulterhöhe und die Arme immer wieder nach oben strecken. Dabei den Oberkörper eigentlich gerade lassen.

Ein paar Wiederholungen bekomme ich so gut hin. Aber wie gesagt, mit ein paar Wiederholungen gibt er sich nicht zufrieden. Solange es mir leicht fällt, immer weiter machen. Erst wenn die Arme immer schwerer werden, nicht mehr nach oben wollen, man die Oberarme nicht mehr in Schulterhöhe halten kann, erst dann fangen die "richtigen", die schweren Wiederholungen an. Dann wird es so richtig intensiv. Ich war kurz vor der Aufgabe, habe es aber jedes Mal irgendwie so lange geschafft, bis er mir die Hanteln endlich ab genommen hat. Das Ganze haben wir einige Male gemacht (immer bis zur Leistungsgrenze).

Dann folgte das seitliche Butterfly. Also die Arme etwas angewinkelt, runter zur Kniebeuge und beim Hochkommen die Arme seitlich bis in Schulterhöhe hochziehen. Das hat wieder gut geklappt.

Dann Rudern mit der Hantelstange. Also gerade vorbeugen, 3 x Rudern (Ellenbogen/Schultern nach hinten ziehen) und wieder kurz hinstellen. Auch das hat wieder sehr gut geklappt. Damit bin ich, auch dank meines regelmäßigen Trainings, gut in Übung. Das gehört halt zu meinem Grundprogramm, weil ich es gerne mache.

Danach mit den 4 kg Hanteln. Biceps in 3 Stufen. Die erste Stufe nur im unteren Bereich, von unten bis zur Waagerechten und wieder runter. Die zweite Stufe nur im oberen Bereich, von der Waagerechten hoch den Biceps-Curl (also zur Schulter) und wieder runter zur Waagerechten. Die dritte Stufe dann komplett von unten bis oben. Auch das hat wieder sehr gut geklappt. Damit hätte ich locker noch einige weitere Wiederholungen geschafft.

Biceps-Curls mit der 10 kg Kugelhantel. Dazu runter in die Kniebeuge, den Oberkörper diagonal nach vorne beugen. Dann mit dieser 10 kg Hantel zwischen den Händen immer wieder hoch (Richtung Kinn) und wieder nach unten (bis die Arme gestreckt unten sind). Das klappte zwar ganz gut, aber mit der Zeit merkte ich es in den Armen immer intensiver.

Ja, und zwischen diesen Übungen immer wieder die Übung von Anfangs, die Arme aus Schulterhöhe nach oben strecken. Von mal zu mal haben meine Arme mehr und früher schlapp gemacht. Die Oberarme und Ellenbogen taten immer mehr weh. Ja, aber trotzdem gab ich nicht auf.

Zwischendurch haben wir noch über eine Übung gesprochen, bei der ich 2 Übungen "gemischt" habe. Eine Vorgabe (Übungsplan) von ihm, kombiniert mit einer Übung, wie wir sie bei einem Training durchgeführt haben. Nein, diese Kombination gefiel ihm nicht so besonders. Ich steige diesbezüglich jetzt auf seine Variante von unserem Training um. Die ist besser und intensiver.

Dann ging es auf dem Boden, auf der Matte weiter. Zuerst die Unterarmstütze. Die habe ich gut hinbekommen.

Dann kamen noch auf dem Rücken liegend verschiedene Varianten der Crunches. Hände hinter den Kopf, Beine aufstellen und ein Bein jeweils Richtung Körper ziehen. Mal seitlich, mal gerade (also beide Beine anziehen) und mal die Bicycle Crunches.

Alles in allem war es auch heute wieder ein super gutes Training.

Teilen

E-Mail

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich bei Trainingstagebuch.org.

Schon Mitglied? Melden Sie sich an und hinterlassen Sie Ihren Kommentar.