Nachricht schicken

Einheit kommentieren

Trainingseinheit
  • Zusammenfassung

Werbung deaktivieren

sarah003 Frau » Trainingstagebuch

19:15:00 Uhr

01:00:00 Std.

hart (6 / 10)

Personal-Training

Fitness & Muskelaufbau

Trainingsbemerkung

hart (6/10)


Das war wieder ein super gutes Training. Zum großen Teil sehr hart und intensiv, aber trotzdem sehr gut.

Auch ein paar der Übungen, die ich regelmäßig alleine mache. Aber ich mache alles mit kleinen Entspannungspausen. Bei ihm ist diesbezüglich mehr "Hardcore". Er achtet auf ständige Spannung, so dass auch die "normalen" Übungen viel schwerer, viel intensiver werden.

Das Aufwärmtraining war schon sehr intensiv. Zum einen viele "Kicks" auf dem Steppbrett (mit einem Bein oben stehen, mit dem anderen Bein unten auf dem Boden immer nur kurz tippen, Knie kurz nach oben ziehen und wieder kurz runter).

Mein gestriges Training hat insoweit geholfen, dass ich mein rechtes Knie bei diesem Training zum Glück gar nicht gemerkt habe.

Es ging weiter mit einigen Ausfallschritten (parallel dazu mit Hanteln arbeiten), komplettem Kreuzheben (runter und die Arme nach oben strecken) sowie Burpees (runter, eine Liegestütze und wieder hoch).

Dann ging es im Stehen im Hanteln weiter. Zuerst die seitliche Bewegung, also gerade Stehen und die Arme (natürlich mit Hanteln) seitlich gestreckt (bis in Schulterhöhe) hoch. Bei ihm allerdings nur in diesem oberen Bereich arbeiten, nur oben wippen, nicht bis unten gehen (sehr schwer, die Arme wurden immer schwerer).

Dann das gleiche mit nach vorne gestreckten Armen (auch in Schulterhöhe), ebenfalls nur in diesem oberen Bereich wippen.

Dann Kniebeugen, aber Kniebeugen nur "andeuten" (nur ein Stück runter), die Arme die ganze Zeit oben halten (nicht auf der Schulter "ablegen" ) und immer wieder nach oben strecken.

Diese 3 Übungen nacheinander fand ich heute im ganzen total mega schwer, sie gingen unwahrscheinlich in die Oberarme und Schultern.

Dann ging es auf dem Boden weiter.

Zuerst Liegestütze auf dem Steppbrett, die Arme dabei aber eng vor dem Körper halten. Auch das finde ich immer wieder total schwer. Dann auf die Matte, auf alle Viere, in einer Hand die Hantel und mit dem gestreckten Arm hinten bzw. oberhalb vom Rücken arbeiten, immer wieder weit nach oben wippen.

Danach Liegestütz-Rücklings (auf dem Steppbrett).

Aber ich muss sagen, durch viele sehr interessante Gespräche war ich so gut abgelenkt (und auch motiviert), so dass ich alle Übungen (bis auf kurze Pausen) sehr gut und sehr intensiv durchgezogen habe.

Zum Abschluss folgten noch ein paar Crunches (gerade, seitliche sowie Bicycle Crunches) auf der Matte.

Alles in allem war es zwar hart, aber dennoch wieder ein super gutes Training.

Teilen

E-Mail

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich bei Trainingstagebuch.org.

Schon Mitglied? Melden Sie sich an und hinterlassen Sie Ihren Kommentar.