Nachricht schicken

Einheit kommentieren

Trainingseinheit
  • Zusammenfassung

Werbung deaktivieren

sarah003 Frau » Trainingstagebuch

11:00:00 Uhr

01:00:00 Std.

etwas härter (5 / 10)

Personal-Training

Fitness & Krafttraining

Trainingsbemerkung

etwas härter (5/10)


Das war wieder ein super, super gutes Training. Immer wieder gut, wie viel Abwechslung er ins Training bringt. Ich bin mehr ein Gewohnheitsmensch. Alleine würde ich so ein abwechslungsreiches Training gar nicht hinbekommen. Deswegen macht es bei bzw. mit ihm halt auch immer wieder so richtig Spaß.

Zu Beginn stand die Kontrolle. Die Werte (also auch Fettanteil usw.) waren zwar im ganzen gut und positiv (die genauen Werte bekomme ich beim nächsten Training), aber ganz habe ich das angepeilte Ziel dennoch nicht erreicht. 63,5 kg waren ja angepeilt, aber auf seiner Waage hatte ich (also mit Kleidung natürlich) 63,6 kg. Trotzdem ein sehr positives Ergebnis. Er hat mir auch Mut gemacht dass ich ernährungs- und sportmäßig auf jeden Fall auf dem richtigen Weg bin.

Schon das Aufwärmtraining hatte es in sich. Mit so einigen Burpees, also runter, auf dem Steppbrett eine Liegestütze (also die Liegestütz-Position mit gerader Körperhaltung einnehmen) und wieder hoch, Laufen auf der Stelle sowie Ausfallschritte in verschiedenen Varianten (auch mit der 5 kg Kugelhantel usw.).

Dann ging es sehr intensiv weiter. Zunächst mit den 5 kg Hanteln. Einige Wiederholungen mit dem Kreuzheben. Mal nur unten arbeiten, mal die Arme bis oben strecken. Mit der Zeit wird es immer schwerer, immer intensiver.

Danach Ausfallschritte (was ich die immer hasse, umso mehr Wiederholungen, umso intensiver gehen sie in die Beine), den hinteren Fuß (Zehenspitze) auf das Steppbrett und mit dem hinteren Knie so tief wie möglich nach unten. Das fiel mir heute schon sehr schwer. Damit muss ich halt immer mächtig kämpfen.

Danach wurde es zunächst dann "harmlos". Eine Partnerübung mit dem Theraband. Gerade stehen, einen Arm (im Wechsel) angewinkelt nach vorne strecken, in die Hand das eine Ende vom Band und die Hand bzw. den Arm ganz ruhig halten (er hat am anderen Ende des Bandes immer intensiver gezogen). Das war zwar auch intensiv, aber mit Konzentration konnte ich die Spannung gut halten, den Arm relativ ruhig halten.

Dann ging es mit den 3 kg Hanteln weiter. Mit den Armen "oben" arbeiten. Also Arme hoch, Ellenbogen auf Schulterhöhe. Aus dieser Höhe Arme nach oben strecken und wieder runter bis in Schulterhöhe. Das fand ich heute am schwersten. Ich ging mehrmals kurz ganz runter mit den Armen. Das ging so unwahrscheinlich in die Oberarme und Schultern. Wir haben dabei zwar schon eine kurze Pause gemacht (Arme kurz lockern), aber trotzdem fiel es mir mit jeder Wiederholung schwerer, die Arme "unten" weiterhin in Schulterhöhe oben zu halten.

Anschließend weiter in Schulterhöhe arbeiten, aber seitlich nach hinten. Also sozusagen die Butterfly-Bewegung. Die Arme/Oberarme die ganze Zeit in Schulterhöhe halten.

Zum Abschluss folgten wieder ein paar Dehnübungen.

Dabei haben wir wieder mehrere sehr interessante Gespräche geführt (sonst hätte ich, ohne diese positive "Ablenkung" sowohl bei den Ausfallschritten als auch bei den Hantelübungen "über Kopf" wohl schon früher aufgegeben).

Unter anderem ging es dabei halt im Allgemeinen um meine Ernährung und meinen Sport (um meine Fortschritte bei den einzelnen Übungen, umso weniger Gewicht, umso besser werde ich bei verschiedenen Übungen).

Es ging auch um unser Training, das natürlich immer weiter geht. Es macht halt immer wieder Spaß, ich freue mich immer wieder darauf.

Er hat mir auch "Mut" gemacht bzw. mich motiviert, trotz der bereits erreichten 100 Kilometer auch nächste Woche (also bis Ende September) wieder Fahrrad zu fahren. Also in diesem Monat dann halt auf 120 Kilometer zu kommen. Ja, ich werde "versuchen", in dieser Woche noch zwei Einheiten Sport zu schaffen (am Mittwoch haben wir ja wieder unser gemeinsames Training).

Ich bin jetzt schon auf Mittwoch, also auf meine Werte im einzelnen gespannt.

Teilen

E-Mail

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich bei Trainingstagebuch.org.

Schon Mitglied? Melden Sie sich an und hinterlassen Sie Ihren Kommentar.