Nachricht schicken

Einheit kommentieren

Trainingseinheit
  • Zusammenfassung

Werbung deaktivieren

sarah003 Frau » Trainingstagebuch

16:00:00 Uhr

01:00:00 Std.

etwas härter (5 / 10)

Personal-Training

Fitness & Muskelaufbau

Trainingsbemerkung

etwas härter (5/10)


Das war wieder ein super gutes Training.

Zu Beginn haben wir die Anzeigen auf unseren Waagen verglichen. Ich habe ja eine neue Waage, die auch den Fett- sowie Muskel- und Wasseranteil anzeigt. Er hat dafür extra seine Waage mitgebracht. Bis auf kleine Abweichungen waren die beiden Waagen sehr identisch. Jetzt weiß ich auch, wie ich meine Waage besser ablesen kann, also wo welcher Bereich angezeigt wird (da hatte ich bisher noch nicht so ganz durchgeblickt).

Ich war super happy, als ich mein Gewicht gesehen habe. Für Anfang Juli, für die letzte Kontrolle, hatten wir ja "weniger als 64,5 kg" angestrebt, was ich leider nicht ganz geschafft hatte. Ich hatte auf seiner Waage 64,6 kg.

Was soll ich sagen, bei dieser heutigen kleinen "Zwischenkontrolle", die ja eigentlich gar nicht eingeplant war, hatte ich (obwohl es schon Nachmittag war und ich auch gut gefrühstückt habe, auch schon was getrunken hatte) 64,2 kg. Also das angepeilte Gewicht "weniger als 64,5 kg" habe ich damit definitiv erreicht. Darüber war ich in diesem Moment wirklich total happy.

Das Aufwärmtraining bestand aus einigen Bewegungen bzw. Bewegungsabläufen mit den mit Sand gefüllten Hanteln. Unter anderem auch mit Kniebeugen usw.

Dann folgte ein Block, teils für die Arme und teils für die Beine.

Angefangen mit Kreuzheben bzw. tiefen Kniebeugen, dieses Mal aber mit der 6 kg "Kugelhantel", damit, bei den Kniebeugen, weit runter (unten habe ich zum Schutz eine kleine Matte hingelegt, damit ich ruhig den Boden berühren konnte).

Danach folgten einige Ausfallschritte, unten immer mehrmals tief nachwippen.

Dann holte er das Theraband raus. Zuerst (er hielt dabei das andere Ende vom Band) an den Enden halten und tief runter in die Kniebeuge. Den Körper dabei etwas nach hinten halten (deswegen am Band festhalten, damit ich das Gleichgewicht nicht verliere).

Ich bin stolz, dass ich diese Übung inzwischen wieder kann. Wegen meinem Knie meine ich jetzt. Dabei, bei dem tiefen Wippen unten, hatte ich heute keinerlei Schmerzen mehr.

Dann gerade hinstellen, ein Arm angewinkelt nach vorne (also Oberarm blieb am Oberkörper), in die Hand das eine Ende vom Band, an dem anderen Ende zog er kräftig. Dennoch den Arm die ganze Zeit ruhig halten.

Anschließend bekam ich die 3 kg Hanteln. Gerade hinstellen und seitliches "Butterfly", also die Arme von vorne (vor dem Bauch haltend) mit leicht gebeugten Armen seitlich hochziehen, bis in Schulterhöhe.

Danach, als die Arme und Schultern schon sehr geschwächt waren, die Arme, mit diesen beiden Hanteln (die Hanteln dabei zusammen drücken) fast gestreckt nach vorne (Schulterhöhe), dort dann ruhig halten. Diese Übung fiel mir heute mit Abstand am schwersten. Die Arme zogen immer wieder nach unten. Ich war nicht in der Lage, die Arme, die Ellenbogen eine Zeitlang ruhig in Schulterhöhe zu halten.

Zum Abschluss folgten noch ein paar Unterarm-Stütze, bevor es dann zu den Dehnübungen ging.

Alles in allem war es wieder ein super gutes Training, sehr abwechslungsreich, das wieder richtig Spaß gemacht hat.

Dabei haben wir auch wieder sehr interessante Gespräche geführt.

Bezüglich meines heutigen Essens müssen wir jetzt etwas improvisieren, weil die Eiterblase in meinem Mund sehr weh tut, immer mehr brennt.

Teilen

E-Mail

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich bei Trainingstagebuch.org.

Schon Mitglied? Melden Sie sich an und hinterlassen Sie Ihren Kommentar.