Nachricht schicken

Einheit kommentieren

Trainingseinheit
  • Zusammenfassung

Werbung deaktivieren

sarah003 Frau » Trainingstagebuch

01:00:00 Std.

hart (6 / 10)

Personal-Training

Fitness & Krafttraining

Trainingsbemerkung

hart (6/10)


Wie immer ein sehr gutes, zeitweise (bei ein paar Übungen) auch sehr intensives, sehr hartes Training.

Dabei haben wir wieder mehrere sehr interessante Gespräche geführt. Unter anderem ging es auch um mein Gewicht, ums Abnehmen, um die Ernährung usw.

Ich sage mal so, diesbezüglich hat er mich wieder aufgebaut. Zeitweise verliere ich halt schon mal das Ziel aus den Augen, sehe ich die "Zielgerade" nicht mehr und weiß dann nicht mehr weiter. Was will ich wirklich, was sind wirklich meine Ziele, wofür kämpfe ich usw.....

Er hat mir zwar schon so einige gute Tipps bezüglich der Ernährung gegeben, die ich aber nicht alle umsetzen werde. Aber da mein Gewicht in den letzten Jahren (seitdem wir zusammen trainieren) stetig nach und nach immer weiter runter geht, muss ich mich ja grundsätzlich auf dem richtigen Weg befinden. Grundsätzlich kann meine Ernährung nicht völlig falsch sein. Und mindestens die Hälfte seiner Tipps (vielleicht auch 3/4 davon) befolge ich ja auch, habe ich ja schon in die Realität, in meinen Alltag umgesetzt.

Im Moment bin ich seelisch etwas labil, sehr nah am Wasser gebaut, mir kommen bei kleinen seelischen Aufregungen schnell die Tränen. Dagegen komme ich einfach nicht an. Auch während unseres Gespräches vorhin kamen mir ein paar Tränen. Er ging zum Glück aber darüber hinweg und wir haben uns nochmals in Ruhe über die Ernährung unterhalten, was wichtig ist, was ich wie am besten umsetzen kann.

Sein Ziel als Trainer ist es (unter anderem) meinen Körperfettanteil zu reduzieren, der zwar langsam aber sicher (mit der Ernährungsumstellung) sinkt, aber dennoch immer noch zu hoch ist.

Mein persönliches Ziel ist es, weiterhin so schön schmerzfrei zu bleiben (ich will keinesfalls mehr Schmerzen haben) und beim Training auch weiterhin Erfolge bei den einzelnen Übungen zu haben. Diese Erfolge (z. B. beim Hanteltraining, bei den Liegestützen usw.) machen mir halt einfach Spaß, geben mir immer wieder einen positiven "Kick". Und gleichzeitig hilft es mir ja auch gesundheitlich. Umso kräftiger, umso stabiler meine Muskulatur ist, umso schmerzfreier bin ich, umso besser geht es mir.

Am liebsten würde ich jetzt zwar gewichtsmäßig Stopp sagen (bei aktuell 65 kg), aber das bringt mir im Grunde auch nichts. Weihnachten steht schließlich vor der Türe. Bei seiner Schwester gibt es Heiligabend immer leckeres, deftiges Essen und im Urlaub über Silvester werde ich ganz bestimmt täglich Pommes essen, mir vielleicht auch mal einen Nachtisch (Kuchen usw.) gönnen. Ich habe Angst, dass mein Gewicht mit diesen Sünden dann zu schnell wieder nach oben schießt, dass ich dann ruck-zuck wieder um die 70 kg habe und wieder mehr Schmerzen bekommen könnte.

Darüber haben wir vorhin gesprochen. Ich werde lieber versuchen, das Gewicht unterhalb von 65 kg, also bei 63/64 kg einzupendeln, so dass ich beim Sündigen nicht mehr weit über die 65 kg hinaus schieße. Das ist für mich gesundheitlich und körperlich einfach besser.

Ja, ich bin froh, dass wir vorhin in Ruhe darüber gesprochen haben. Dass er mir bezüglich meiner Zweifel keine Vorwürfe gemacht hat, sondern stattdessen in Ruhe mit mir darüber gesprochen hat.

Beim Training fand ich es gut, dass ich die vielen Liegestütze (ein paar richtige, "unendliche" auf Knien und auch auf den Unterarmen) einigermaßen gut geschafft und durchgehalten habe. Das wurde mit der Zeit immer intensiver.

Dafür fiel mir ein Block unendlich schwer. Mal mit den Hanteln (Kreuzheben), mal die Liegestütze auf den Knien, mal auf allen Vieren mit einem Arm (mit Hantel) "rudern" (also den Arm mit der 5 kg Hantel weit nach hinten ziehen), mal den Arm (mit der 3 kg Hantel) gestreckt weit nach hinten, mal das Bein angewinkelt hoch (also Fuß zur Decke), nach oben wippen, so hoch wie möglich usw. Und diesen ganzen Block dann nochmals wiederholen.

Im Moment zittern meine Arme immer noch etwas. Das war im ganzen sehr intensiv. Aber ich habe es dennoch geschafft. Vor rund 4 Jahren, als ich bei ihm angefangen, hätte ich diesen Block, hätte ich dieses Pensum mit absoluter Sicherheit noch nicht geschafft.

Alles in allem war das Training einschließlich unserer Gespräche dabei wieder sehr gut, wieder super gut.

Teilen

E-Mail

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich bei Trainingstagebuch.org.

Schon Mitglied? Melden Sie sich an und hinterlassen Sie Ihren Kommentar.